header
"Zur ganzen Wahrheit gehören zwei – einer, der sie sagt und einer, der sie versteht." Henry David Thoreau

Rechenzentren für kleine und mittlere Unternehmen – günstig, schlank, skalierbar

Ausfälle im Rechenzentrum können teuer werden

Nicht nur in internationalen Konzernen, auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen laufen immer mehr Arbeitsprozesse digital ab. Schon wenige Stunden Ausfallzeit eines Rechenzentrums pro Jahr können zu erheblichen Schäden für Firmen führen.

Dehalb sollten Rechenzentren reibungslos funktionieren und Ausfallzeiten so gering wie möglich sein. Bei Planung und Bau von Rechenzentren sollten Unternehmen jeder Größe auf ausfallsichere Stromversorgung, die Kühlung und den Brandschutz achten.

Der IT-Branchenverband Bitkom hat zu diesen Themen vor kurzem eine Neuauflage den Leitfaden „Betriebssicheres Rechenzentrum“ heraus gegeben.

„Ausfallzeiten von Rechenzentren zu verhindern, ist hochkomplex und erfordert eine umfassende Planung. Das gilt nicht nur für die Server selbst, sondern auch für die Infrastruktur wie Wärmeabfuhr, elektrischer Leistung und Klimatisierung“, erklärt Christian Herzog, Bitkom-Experte für Rechenzentren.

Vor allem für IT-Verantwortliche in kleinen und mittelgroßen Unternehmen dürfte der praxisnahe Leitfaden eine willkommene Hilfe bei der Planung, Umsetzung und dem Betrieb von einem Data Center sein.

Viele Unternehmen arbeiten fieberhaft an der Modernisierung ihrer IT-Infrastruktur. Während viele Mittelständler kompletten Cloud-Lösungen noch immer skeptisch gegenüber stehen und Unternehmensdaten nach wie vor lieber im eigenen Serverraum wissen, wollen sie natürlich von der rasanten Entwicklung in der Server-Technologie und vor allem von den Einsparmöglichkeiten profitieren, die durch Server-Virtualisierung und die Einrichtung einer internen Cloud möglich sind.

Einsparmöglichkeiten durch Virtualisierung

Virtualisierung erlaubt das Installieren mehrerer Betriebssysteme auf einem  Computer. Die Auslastung durch mehrere Virtual Machines (VMs) auf Servern kann so von den üblichen 15 auf bis zu 80 Prozent gesteigert werden.

Dadurch sinken die Stromkosten für den Serverbetrieb und die Kühlung und gleichzeitig kann der Austausch defekter Hardwarekomponenten reibungslos abgewickelt werden.

Skalierbarkeit und Redundanz

Der größte Vorteil der neuen, schlanken Rechenzentren liegt für mittelgroße und kleine Unternehmen wohl in der Skalierbarkeit der Leistungsfähigkeit. Sobald die Anforderungen an die Rechenleistung steigen, lässt sich beispielsweise die integrierte Rechenzentrum-Lösung von Dell nahtlos erweitern.

Aber auch an die oben erwähnte Ausfallsicherheit müssen KMU bei der Einrichtung ihres Rechenzentrums denken – wenn ein einzelner Server gleich mehrere virtuelle Server und damit eine höhere Anzahl von Nutzern beheimatet, kann ein Ausfall dieses Servers erhebliche Auswirkungen haben. Deshalb müssen redundante Komponenten und Technologien zum Beispiel im Festplattenmanagement und bei der Stromversorgung eingeplant werden. Um im Notfall schnell reagieren und das Schlimmste verhindern zu können, werden dezentrale Systemmanagementtools zur Ferndiagnose immer wichtiger.

Überhaupt ist das komfortable Handling einer der wichtigsten Entscheidungsfaktoren beim Kauf neuer Server für Unternehmen. Am besten sollte das gemeinsame Verwalten von Servern sowie Netzwerk- als auch Massenspeicherkomponenten möglich sein.

Dell bietet ein breites Portfolio an Server- und Rechenzentrumslösungen für Unternehmen jeder Größe.  Einen Überblick über alle angebotenen Lösungen finden Sie auf dell.de.

Bookmark and Share

Post to Twitter Post to Delicious

Schreibe einen Kommentar

Kommentar-Regeln - Rules Of Commentary:

Durch einen Klick auf den Absende-Button stimmt der Kommentierende folgenden Regeln zu:

  • Bitte möglichst reale Klarnamen verwenden (Im Zweifel Vornamen)
  • Keine persönlichen Angriffe

Substanzlose Kommentare, SPAM oder persönliche Angriffe werden gelöscht und ggfls. in Rechnung gestellt. By clicking the Submit-Button, you accept a 500 € fee for any comments that only publish advertisments for products or companies and do not refer to the article or other comments in terms of a discussion.